Navigation

Veranstaltung 03.11.2020, Stockstadt am Rhein

Steigende Nachfrage nach Bioschmierstoffen – Eine Herausforderung für die öffentliche Beschaffung

  • 03.11.2020
    10:00 bis 17:00

  • COREUM, Tagungsraum 1-2, Helmut-Kiesel-Straße 2, 64589 Stockstadt am Rhein

Fachagentur nachwachsende Rohstoffe

Im Mittelpunkt dieses Dialog-Workshops am 03.11.2020 der im Rahmen des Projekts NOEBIO durchgeführt wird, stehen Praxisbeispiele und Demonstrationen zu Einsatzmöglichkeiten und -potenzialen für Bioschmierstoffe in verschiedenen Anwendungsbereichen.

Bei Beschaffungsaktivitäten der öffentlichen Hand spielen zusätzlich zu den rein wirtschaftlichen Kriterien zunehmend auch soziale und ökologische Belange eine Rolle. Durch eine nach-haltige Beschaffung kommt der öffentliche Sektor zugleich seiner gesellschaftlichen Vorbildfunktion nach und kann aufgrund seiner Marktmacht die Nachfrage nach umwelt- und ressourcenschonenden Produkten und Dienstleistungen stimulieren. Hierzu gehört auch die verstärkte Nachfrage nach Produkten auf der Basis nachwachsender Rohstoffe.

Vor diesem Hintergrund verfolgt das Projekt NOEBIO das Ziel, exemplarisch für den Bereich Schmier- und Verfahrensstoffe Informations- und Unterstützungsangebote für Beschaffungsverantwortliche des öffentlichen Sektors zu erarbeiten, die den Einkauf biobasierter Produkte erleichtern und dazu beitragen, dass diese verstärkt in öffentlichen Ausschreibungen berücksichtigt werden.

Für ausgewählte Einsatzbereiche werden im Rahmen des Projekts Workshops für Beschaffungsverantwortliche und weitere relevante Marktakteure und Experten angeboten. Ziel der Workshops ist es, im gemeinsamen Dialog Hemmnisse für die Nachfrage der öffentlichen Hand nach biobasierten Schmierstoffen zu identifizieren und Möglichkeiten zum Abbau dieser Hemmnisse aufzuzeigen.

Das Programm finden Sie hier.

Eine Anmeldung kann bis zum 15. Oktober per E-Mail an andre.mueller(at)tat-zentrum.de oder per Fax an 05971 990 125 erfolgen.