Navigation

Veranstaltung 12.10.2017, Mönchengladbach

B2B-Marktplatz Öffentliche Beschaffung nachhaltiger Textilien + Bekleidung

  • 12.10.2017 - 12.10.2017
    10:00 bis 16:00

  • Citykirche Alter Markt, Kirchplatz 14, 41061 Mönchengladbach

Für die Entscheider auf kommunaler Ebene ist die Beschaffung nachhaltig produzierter Produkte vergleichbar mit einem Tanz auf einem ungesicherten Seil. Knappe kommunale Budgets sowie steigender Kostendruck minimieren den Spielraum bei der Preisgestaltung und Produktauswahl auf beiden Seiten des Verhandlungstisches. Dieser Marktplatz wird anhand von Best Practice-Beispielen umsetzbare Lösungen aufzeigen, wie im Rahmen des Vergaberechtes die Leistungsbeschreibungen und Kriterien zugunsten nachhaltiger Produkte festzulegen sind. Nachhaltiges Handeln und preisbewusster Einkauf schließen sich nicht länger aus.

Die Veranstaltung richtet sich an die Vertreter der Kommunen, die im Bereich öffentliche Beschaffung tätig sind (Gesundheitswesen, Dienst- und Schutzkleidung, Gebäudeausstattung) und an Textillogistiker und Mietserviceanbieter, aber auch an Einkäufer von Kliniken, Hotel und Gastronomie. Gleichzeitig soll der Marktplatz Unternehmen die Möglichkeit bieten ihre Produkte in diesem Segment zu präsentieren und somit aufzuzeigen, dass der Markt bereits wettbewerbsfähige Angebote aus nachhaltiger Produktion anbietet.

Zu der Vielzahl an Produkten gehört Arbeitskleidung von kommunalen Beschäftigten ebenso wie Textilien für die Gebäudeausstattung bei öffentlichen Bauten. Die zunehmende Forderung nach verantwortlichem Umgang mit Ressourcen und die Einhaltung politisch vereinbarter Nachhaltigkeitsziele soll auch in den Kommunen berücksichtigt werden, denn die Kommunen stellen einen signifikanten Marktanteil dar.

Die Referentinnen:

Kristin Stechemesser ist seit 2015 am Umweltbundesamt im Fachgebiet Ökodesign, Umweltkennzeichnung und umweltfreundliche Beschaffung tätig. Dort ist sie insbesondere für das europäische Umweltzeichen sowie für den Blauen Engel für Textilien und Schuhe zuständig. Zuletzt befasste sie sich intensiv mit der Erarbeitung eines Stufenplans zur nachhaltigen Textilbeschaffung der Bundesverwaltung.
Christian Wimberger arbeitet bei der Christlichen Initiative Romero (CIR) als Referent für verantwortliche öffentliche Beschaffung. In einem kurzen Input stellt er die gewonnen Erkenntnisse eines Pilotprojekts der Stadt Dortmund zur Beschaffung von Berufsbekleidung unter hohen Sozialstandards vor, das die CIR begleitete. Außerdem wird ein Ausblick auf die sozial verantwortliche Textilbeschaffung auf kommunaler, Landes- und Bundesebene gegeben.

Ann-Kathrin Voge (M.A.) ist Projektleiterin für den Kompass Nachhaltigkeit und das bundesweite Netzwerk Faire Beschaffung bei der SKEW und unterstützt Kommunen bei der Umsetzung einer fairen und nachhaltigen Beschaffung. In Ihrem Vortrag wird sie den Kompass Nachhaltigkeit und die Anwendung des Portals für die Durchführung von Ausschreibungen vorstellen. Die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) von Engagement Global ist das Kompetenzzentrum für kommunale Entwicklungspolitik in Deutschland und steht den Kommunen im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung seit 2001 als Service- und Beratungseinrichtung zur Verfügung.

Michaela Reithinger ist Referentin bei Fairtrade Deutschland und wird über die Vernetzungsmöglichkeiten im Bereich nachhaltige öffentliche Beschaffung referieren. Die Kampagne der Fairtrade Towns, bei der auch die Stadt Mönchengladbach Mitglied ist, kann z.B. als kommunales Netzwerk unterstützen.

Das CSR-Kompetenzzentrum Textil & Bekleidung Niederrhein ist ein Kooperationsprojekt der Wirtschaftsförderung Mönchengladbach, des EthNa Institut der Hochschule Niederrhein, des FATM der Universität Münster und der ZiTex als Vertreter der Textilverbände. Es wird gefördert durch die Europäische Union und das Land Nordrhein-Westfalen. Weitere Informationen finden Sie unter www.csr-textil-bekleidung.de. Das Unternehmernetzwerk MaxTex (www.maxtex.eu) ist eine internationale Vereinigung von Unternehmen und wissenschaftlichen Institutionen, die sich erfolgreich mit nachhaltigem Handeln in der Textilwirtschaft befassen, schwerpunktmäßig im Bereich Textil-Service, im Facility Management und in der textilen Logistik. Wir möchten darüber hinaus auch weiteren Unternehmen bei Interesse den Marktplatz zur Produkt- und Firmenpräsentation anbieten.

Anmeldung zur kostenfreien Veranstaltung HIER oder unter harings@wfmg.de.

Zurück zur Liste