Förderprogramme

Wesentliche Förderprogramme für den Bereich Forschung und Entwicklung

 

Förderberatung "Forschung und Innovation" des Bundes

Die Förderberatung "Forschung und Innovation" des Bundes ist Erstanlaufstelle für alle Fragen zur Forschungs- und Innovationsförderung. Sie informiert potentielle Antragsteller über die Forschungsstruktur des Bundes, die Förderprogramme und deren Ansprechpartner sowie über aktuelle Förderschwerpunkte und -initiativen.

Ansprechpartner und Informationen finden Sie hier.

Horizont 2020

Horizont 2020 ist das Rahmenprogramm der Europäischen Union für Forschung und Innovation. Als Förderprogramm zielt es darauf ab, EU-weit eine wissens- und innovationsgestützte Gesellschaft und eine wettbewerbsfähige Wirtschaft aufzubauen sowie gleichzeitig zu einer nachhaltigen Entwicklung beizutragen. Um gezielt in die Gesellschaft wirken zu können, setzt das Programm Schwerpunkte und enthält einen umfassenden Maßnahmenkatalog. Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten des BMBF und der Nationalen Kontaktstellen zum EU-Programm Horizont 2020.

Zu den Seiten der Europäischen Kommission: Horizon 2020. Diese Seiten sind nur auf englisch verfügbar.

KMU-innovativ

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert im Rahmen der Hightech-Strategie 2020 speziell Projekte der Spitzenforschung in KMUs. Im Rahmen einer vorkommerziellen Auftragsvergabe können hierbei industrielle Forschungs- und vorwettbewerbliche Entwicklungsvorhaben zur Stärkung der Innovationsfähigkeit in kleineren und mittleren Betrieben in Deutschland unterstützt werden. Gefördert werden die Felder Biotechnologie, Nanotechnologie, Informations- und Kommunikationstechnologie, Produktionstechnologie, Technologien für Ressourcen und Energieeffizienz, Photonik/optische Technologien, zivile Sicherheitsforschung und Medizintechnik.

Die Beschreibung des Bewerbungsverfahrens zu KMU-innovativ sowie die Förderrichtlinien der verschiedenen Bereiche finden Sie hier.

Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)

Mittelständige Unternehmen, die sich bspw. an einer vorkommerziellen Auftragsvergabe beteiligen, können für die Entwicklung innovativer Leistungen eine Förderung über das ZIM-Programm des BMWi beantragen. Zuwendungsfähige Kosten für Forschung und Entwicklung (F&E) im Rahmen von Einzelprojekten betragen maximal 350.000 Euro. Die Zuwendung erfolgt als nicht rückzahlbarer Zuschuss in Form einer Anteilsfinanzierung. Zudem werden innovationsunterstützende Dienst- und Beratungsleistungen zur Umsetzung der F&E-Projekte mit bis zu 50.000 Euro gefördert.

Weitere Informationen zu ZIM sowie zu den unterschiedlichen Fördermaßnahmen bzw. Eignungskriterien für Unternehmen finden Sie hier.