Partnersuche

Den idealen Projektpartner finden

Möglichkeiten für Beschaffer
Wir unterstützen Sie bei der Suche nach passenden internationalen Partnern für Ihre Projekte sowie nach passenden Konsortien, an denen Sie sich beteiligen können.

Zu den Partnergesuchen...


Möglichkeiten für Unternehmen und Forschungseinrichtungen
Wir bieten Ihnen Zugang zu laufenden EU-Projekten. Diese bieten die folgenden Möglichkeiten zur Beteiligung:

  • In den Open Market Consultations sind Akteure aus dem jeweiligen Feld eingeladen, mit dem Konsortium den aktuellen Stand der Technik zu erarbeiten. Diese Erkenntnisse fließen in die späteren Ausschreibungen von PCP-Projekten (Tender) ein.
    Jedes PCP-Projekt organisiert dazu europaweit mehrere Veranstaltungen. 
  • In Form von Tendern werden in PCP- und PPI-Projekten Ausschreibung veröffentlicht
    • zur Durchführung der F&E-Arbeiten im PCP-Projekt,
    • als Anbieter innovativer Produkte und Lösungen im PPI-Projekt.

Zu den Ankündigungen...

Aktuelle Partnergesuche

Partner für Ausschreibung im Bereich ICT gesucht

Gesucht werden interessierte Partner, die sich kurzfristig gemeinsam mit den niederländischen Kollegen auf einen PCP-Call bewerben möchten. Konkret handelt es sich um den ICT-34-2018-2019-Call und den Einsatz von Künstlicher Intelligenz in der öffentlichen Verwaltung.

Deadline zur Einreichung von Projektvorschlägen ist der 28.03.2019, 17 Uhr. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte folgender Skizze.

Aktuelle Aufrufe zur Einreichung von Angeboten

Projekt STARS

Das von Horizon 2020 geförderte Projekt STARS (Empowering Patients by Professional Stress Avoidance and Recovery Services), in dem ZENIT Projektpartner ist, veröffentlicht zum 1. Februar eine Ausschreibung zum Thema „Stressabbau bei Patienten, die sich chirurgischen Eingriffen unterziehen, während des gesamten Versorgungsweges“. Die Frist für die Einreichung von Vorschlägen endet am 30. April 2019.

Fünf führende europäische Krankenhäuser unter der Leitung von Maastricht UMC+ rufen die Branche dazu auf, ein belastbares, personalisiertes Unterstützungsinstrument für Patienten zu entwickeln, die sich einer chirurgischen Intervention unterziehen. Ziel ist es, Stress abzubauen und den Gesundheitszustand während des gesamten Versorgungsweges zu verbessern. Der Abbau von Stress, den die Patienten erleben, soll die Lebensqualität verbessern, die prä- und postoperativen Komplikationen reduzieren und den Medikamentenkonsum reduzieren.

Das verfügbare Budget für Forschung, Entwicklung und Erprobung dieser innovativen Lösung beträgt 3,26 Millionen Euro (inkl. MwSt.).

Allgemeine Projektinformationen und Link zur Ausschreibungsplattform TED nach Veröffentlichung am 1. Februar

Wer Interesse an potenziellen Kooperationspartner für die Ausschreibung hat, kann sich auf einer entsprechenden Webseite eintragen

Aktuelle Open Market Consultations

Projekt THALEA II

Thalea II ist ein Projekt zur Entwicklung und Beschaffung marktreifer Hard- und Software für den Bereich der Tele-Intensivmedizin. Das THALEA II-Konsortium führt zur Vorbereitung eines angemessenen Vergabeverfahrens eine Marktkonsultation in Form einer webbasierten Umfrage durch. Zu dieser Open Market Consultation sind Unternehmen EU eingeladen, Erfahrungen mit Telemonitoring- und Telemedizinsystemen sowie aktuelle und zukünftige Entwicklungen zu teilen.

Weitere Informationen auf der Projektwebseite.

Informationsangebote aus Projekten

LEA-Projekt

Das LEA-Projekt beabsichtigt, Akteure aus dem Bereich Bildung und technologiegestütztes Lernen über das Förderinstrument innovative öffentliche Beschaffung (PPI) zu informieren und neue PPI-Projekte anzustoßen.

Momentan werden öffentliche Beschaffer und Akteure gesucht, die als „LEA-Follower“ Informationen über Fördermöglichkeiten und Ausschreibungen sowie Zugang zu Veranstaltungen erhalten. Hier gelangen Sie zur Anmeldung.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Projekt-Webseite.


Vergangene Open Market Consultations

Projekt RITMOCORE

Das PPI-Projekt RITMOCORE hat zum Ziel, implantierbare Herzschrittmacher (PM) durch den Einsatz von IKT-Lösungen weiterzuentwickeln. Beispielsweise soll die Leistung der Geräte digital erfasst und ausgewertet werden.

Nun wurde die Prior information Notice veröffentlicht, in der das zu entwickelnde Produkt beschrieben wird. Die Open Market Consultation ist im Oktober 2019 geplant.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Projekt-Webseite.

Projekt CIVILnEXT

Das PCP-Projekt zielt darauf ab, eine kosteneffiziente und interoperable Plattform zu entwickeln, die die Koordinierung von zivilen Missionen erleichtert, welche im Rahmen der Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik der EU erfolgen.

Interessierte Unternehmen und Forschungsinstitute sind eingeladen, sich an den folgenden Terminen und Ort an der Open Market Consultation zu beteiligen:

  • Athen/ Griechenland, 06./07.11.2018

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Projekt-Website.

Projekt THALEA 2

Im Rahmen des Projektes THALEA sollen Lösungen zur besseren  Versorgung von akut lebensbedrohten Patienten durch Telemedizin und Telemonitoring geschaffen werden. Diese sollen auf Intensivstationen einsetzbar sein.

Interessierte Unternehmen und Forschungsinstitute sind eingeladen, sich zwischen dem 13. und 27. April an der Open Market Consultation zu beteiligen.

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Projekt-Website.
 

STARS-PCP-Projekt

Das Konsortium des STARS-Projektes sucht nach einer personalisierten eHealth-Lösung, um Stressfaktoren insbesondere bei Patienten in der Chirurgie, zu minimieren. Ziel ist es Ängste abzubauen und somit den Einsatz von Medikamenten zu reduzieren.

Interessierte Unternehmen und Forschungsinstitute sind eingeladen, sich an den folgenden Terminen und Orten an der Open Market Consultation zu beteiligen:

  • Ancona/ Italien, 18.01.2018
  • Mülheim an der Ruhr/ Deutschland, 24.01.2018
  • Maastricht/ Niederlande, 25.01.2018
  • Cordoba/ Spanien, 31.01.2018
  • Barcelona/ Spanien, 02.02.2018

Weiterführende Informationen finden Sie auf TED sowie auf der Projekt-Website.

Anti-SUPERBugs PCP-Projekt

Das Ziel des Anti-SUPERBugs PCP-Projektes ist die Entwicklung von Früherkennungssystemen zur Erkennung von Mikroorganismen in Krankenhäusern, die sich zu multiresistenten Keimen entwickeln und so zu Krankenhausinfektionen führen können.  

Interessierte Unternehmen und Forschungsinstitute sind eingeladen, sich an den folgenden Terminen und Orten an der Open Market Consultation zu beteiligen:

  • Manchester/ Großbritannien, 18.01.2018
  • Deutschland, 24.01.2018
  • Provinz Trient/ Italien, 31.01.2018

Weiterführende Informationen finden Sie auf TED sowie auf der Projekt-Website.